The Stanley Parable

Stanley_web

„Nein, Stanley, da geht es nicht lang. Schau, du kannst tun, was du willst, aber ich bin der Erzähler. Wenn du die Geschichte befolgen willst, und das willst du, dann musst du auf mich hören. Und wenn du das nicht kannst, dann versuchen wir es einfach nochmal. Und nochmal. Und nochmal. Und… warte. Wie hast du das gemacht?“

Zwei Erzähler. Zwei Stanleys. Ein Kampf um die Oberhand. Eine Geschichte über die Geschichte eines Mannes auf der Suche nach Freiheit. Basierend auf dem gleichnamigen PC-Spiel von Galactic Cafe.

Zur Aufführung am 5.Juni findet im Anschluss eine Podiumsdiskussion statt. Eingeladen sind
Prof. Dr. Reinhard Schulz, Dr. Michaela Keck und Christian Quast (vom Online Magazin zu Konsolenspielen Kryschen) zum Thema:
Entscheidungsfreiheit: Frei zu entscheiden? Oder frei von Entscheidungen?“

Genre: Termine: Ort: Preis: Uhrzeit: Karten:
Schauspiel 27.05., 31.05., 02.06., 05.06.(18 Uhr), 09.06., 11.06 Bühne 1 5€ / 9€ 20 Uhr Jetzt bestellen

Wat Ihr Wollt

WiW_06_2016_web

Wir suchen Macher! Menschen, die etwas gestalten wollen, die die Geschichte beeinflussen wollen. Wir suchen Euch! Eure Ideen sind unsere Helden, eure Wünsche unsere Liebeslieder, eure Worte sind unsere Vorgaben. Ein Improabend, wie er noch nicht im Buche steht.

Genre: Termine: Ort: Preis: Uhrzeit: Karten:
Improtheater 18.06.2016 Bühne 1 5€ / 9€ 20 Uhr Jetzt bestellen

HITMAN´S URBAN DESTRUCTION

IMG_2046

Goran Paunovic versteht sich als malender Chronist unserer Zeit. Seine Bilder sind stark, hart und roh. Sie sollen den Betrachter warnen und handeln von den universellen Problemen und den großen Veränderungen in unserer globalisierten Welt. Er war Zeitzeuge gravierender Umwälzungen auf dem Balkan; erlebte Krieg, Sanktionen und unverhohlene Korruption. Sein Werk ist ein Kampf gegen Zensur, rohe Gewalt,  Materialismus, Gier und Unehrlichkeit in der Politik. In diesem Kontext untersucht er die Rolle des gemeinen Bürgers:

„Die Menschen haben keine Zeit, große Dinge für große Veränderungen zu tun, denn sie müssen hart arbeiten und ihre Kinder versorgen. Sie stehen unter großem Druck und Stress und sind ständiger Medienmanipulation ausgesetzt. Etwas an der politischen Gesamtsituation ändern zu wollen, erscheint für diese Menschen aussichtslos..“

 

Austellungzeiten:

24.06.2016  19h-??
25.06.2016  16h-??
26.06.2016  11h-16h

Genre: Termine: Ort: Preis: Uhrzeit: Karten:
Ausstellung 24. - 26. 06.2016 Galerie frei verschieden

Memento

Plakat_Web

Ein Mann auf der Jagd nach einem Mörder. Seine Taschen sind voller Notizzettel und Fotos. Sein Körper übersät mit Tätowierungen der wichtigsten Fakten. Er kämpft gegen die Zeit, gegen das Vergessen; seine letzte Erinnerung ist ein Bild, das ihn nicht mehr loslässt: seine Frau – wie sie stirbt.
Doch er gibt nicht auf. Der Wunsch nach Vergeltung treibt ihn an – und ist vielleicht das Letzte, was von ihm als Person übrig ist. – Die Inszenierung macht das Dilemma des Antihelden für den Zuschauer spürbar, indem sie die Handlung in umgekehrter Reihenfolge erzählt.

Genre: Termine: Ort: Preis: Uhrzeit: Karten:
Schauspiel 9.7., 13.7., 15.7., 17.7., 19.7., 21.7. und 22. 7. Bühne 2 5€ / 9€ 20 Uhr Jetzt bestellen

Em / Ilia

em_ilia_plakat_web
Ilia denkt, zu ernst kann das Leben nicht sein, wenn es so lustige Viecher wie Schnabeltiere und Erdferkel gibt. Doch ihr Umfeld hat für solch erheiternde Gedanken weniger Verständnis. Ihre Eltern regieren das Land inmitten einer Krise und sehen sich Intrigen und Verrätern ausgesetzt. So ziemlich jeder hat ein dunkles Geheimnis, schockierende Verwandtschaftsverhältnisse oder eine mysteriöse Krankheit.
Da denkt sich Ilia regelmäßig:  wozu das Drama?

Em hat die Nase voll von ihren Mitmenschen. Sie wünscht sich mal etwas mehr Ernst, Logik und Substanz, hat es aber nur mit Albernheiten und schlechten Pointen zu tun. Noch dazu ist ihr Vater als König der schlimmste Clown von allen. Wenn es doch nur einen Weg gäbe, aus dieser Schmierenkomödie zu entkommen.
Den beiden bietet sich schließlich die Chance, das Genre zu wechseln – zum Guten? Zum Schlechten? Mehr dazu nach der Pause…
– Die diesjährige Produktion der Theaterwerkstatt steht ganz im Zeichen der Dualität. Zwei Kurse haben sich gebildet, die zwei Stücke einstudiert haben – und hier krachen sie aufeinander.

Genre: Termine: Ort: Preis: Uhrzeit: Karten:
Schauspiel 25.06., 30. 06., 3. 07.(18 Uhr), 5.07., 8.07., 12.07., 16.07. Bühne 1 5€ / 9€ 20 Uhr Jetzt bestellen